Sie sind hier:

Rechnungshof legt Jahresberichte 2017 vor

Sanierungsstau als Haushaltsrisiko - Sparen an falscher Stelle wird letztlich teuer

Um das Ziel eines ausgeglichenen Haushalts erreichen zu können, ist es nach den diesjährigen Prüfungsergebnissen unter anderem verstärkt erforderlich, Effektivität und Effizienz in der Verwaltung zu steigern, Kontrollmöglichkeiten bei der Mittelverwendung intensiviert zu nutzen sowie sich realistische Ziele zu setzen und klare Regeln zu geben. Die Jahresberichte des Rechnungshofs enthalten Beispiele dafür, wie Bremen überflüssige Ausgaben vermeiden und weitere Einnahmen erzielen kann. So sind mehr Aufmerksamkeit sowie Sorgfalt bei der Prüfung von Zuwendungsanträgen, Verwendungsnachweisen und Erstattungsansprüchen ebenso geboten wie ordnungsgemäße Vertragsgestaltungen und Leitlinien für eine bremenweit einheitliche Verwaltungspraxis.

Für weitere Informationen erhalten Sie hier die Pressemitteilung (pdf, 30.8 KB), eine Kurzfassung (pdf, 101.2 KB) der Berichte sowie den vollständigen Jahresbericht 2017 - Land (pdf, 1.6 MB) und den vollständigen Jahresbericht 2017 - Stadt (pdf, 907.3 KB).

[COUNTER VERSTECKT]